Was ist Theta Healing?

Seit knapp sechs Monaten bin ich jetzt bereits ausgebildeter Theta Healing Coach und habe seitdem unzählige Klienten durch transformierende Sitzungen geführt – aber was ist dieses Theta Healing, was ich da mache, überhaupt? Und was kann man sich unter einer Theta Healing Sitzung vorstellen? Davon will ich dir heute berichten!

Was ist Theta Healing?

Theta Healing ist kurz gesagt eine energetische Heilung. Es ist aber nicht mit irgendeiner „Wunderheilung“ zu verwechseln, denn der Klient arbeitet zum großen Teil mit – die Mitarbeit ist sogar unglaublich wichtig, denn nur, wenn das Bewusstseins des Klienten tatsächlich nachvollziehen kann, was warum wie ist, erst dann kann eine langanhaltende Heilung passieren.

Aber lass mich etwas ausholen …

Du hast bestimmt schon mal gehört, dass unsere Gedanken die stärkste geistige Kraft sind die wir besitzen!? Wir erschaffen über unsere Gedanken und Gefühle unsere Realität, ja tatsächlich ist über 90% von dem, was wir tun, unbewusst und basiert auf Gedanken aus Überzeugungen, die wir seit unserer Kindheit (und darüber hinaus) in uns tragen.

Vielleicht ist dir der Begriff „Glaubenssatz“ schon mal untergekommen!? Glaubenssätze sind nichts weiter, als unsere ganz tiefen, unbewussten Überzeugungen.

Meistens kommen wir mit diesen unbewussten Überzeugungen gar nicht in Verbindung; sie sind zwischen unserer Geburt und unseren siebten oder achten Lebensjahr eine nach der anderen in unser Unterbewusstsein getreten und wabern dort seitdem vor sich hin – und kreieren unser Leben.

Unsere Glaubenssätze sorgen dafür, ob wir in einer glücklichen Beziehung sind oder nicht, ob wir in finanzieller Fülle leben oder nicht, ob wir den Job unserer Träume haben oder nicht und so weiter und so fort.

Ja, beim Theta Healing gehen wir sogar davon aus, dass auch unsere körperlichen Beschwerden auf Glaubenssätzen basieren. Als kleines Beispiel um diesen Gedanken besser nachvollziehen zu können:

Wenn du als Kind wenig Liebe und Aufmerksamkeit bekommen hast, dann war das für dich nicht leicht. Wenn es aber so war, dass du immer dann Liebe und Aufmerksamkeit bekommen hast, wenn du mit einer Erkältung im Bett lagst – oder sonst wie krank warst – dann wird sich schnell der Glaubenssatz integriert haben, dass du Liebe nur dann bekommst, wenn du krank bist. Und so wird dein System dafür sorgen, dass du häufig krank bist; insbesondere dann, wenn du dich nach Liebe sehnst.

Und nun stell dir vor, wie kraftvoll es wäre, mit diesem unbewussten Teil in Kontakt zu kommen und ihn neu zu programmieren? Genau das machen wir beim Theta Healing!

Wie läuft eine Theta Healing Sitzung ab?

Es gibt verschiedene Art und Weisen, wie man eine Theta Healing Sitzung gestalten kann, aber in der Regel läuft sie folgendermaßen ab:

Ein Klient kommt in der Regel mit einem bestimmten Thema in eine Sitzung: ein Thema, welches sie/ihn blockiert und welches sie/er gerne auflösen möchte. Zuerst erzählt mir der Klient kurz, um welches Thema es geht: das dauert meistens keine zehn Minuten. Danach schließen sowohl Klient als auch ich als Anwender die Augen; der Klient damit sie/er sich ganz auf die eigenen Gefühle konzentrieren kann, ich als Anwender, weil ich mich in einen meditativen Zustand versetze: den Theta Gehirnwellenzustand. Den Zustand kennst du selbst auch: es ist der Zustand in dem du bist, wenn du zum Beispiel gerade dabei bist, aufzuwachen und so halb in dieser und halb in der anderen Welt bist.

Nun stelle ich meinem Klienten gezielte Fragen, um herauszufinden, welcher Glaubenssatz unter dem Thema liegt, welches aufgelöst werden soll. Wenn wir den Glaubenssatz gefunden haben, wird anhand eines kineosologischen Muskelstests geprüft, ob der Glaubenssatz tatsächlich im Unterbewusstsein des Klienten sitzt: das ist vor allem wichtig, um am Ende der Sitzung sehen zu können, dass der Glaubenssatz aufgelöst wurde.

Wenn wir den Glaubenssatz gefunden und geprüft haben, schließen wir wieder die Augen und ich führe den Klienten mithilfe von gezielten Fragen zu der Situation in der dieser Glaubenssatz entstanden ist. Wenn wir bis dahin gekommen sind, haben wir schon viel geschafft aber nun kommt das Wichtigste, um einen Glaubenssatz erfolgreich auflösen zu können: herausfinden, wie dieser Glaubenssatz dem Klienten im Leben nützlich ist!

Hier ein Beispiel um das besser zu verstehen:

Nehmen wir den Glaubenssatz „ich bin wertlos“ – dieser Glaubenssatz führt in meinem aktuellen Leben dazu, dass ich nicht genug Geld für meine Aufträge bekomme und daher möchte ich ihn loswerden. Der Glaubenssatz kommt aus einer Situation in meiner Kindheit in der ich vor Kindergarten-Freunden blamiert und ausgelacht worden bin. Die Situation damals war so schmerzhaft, dass ich mich wertlos gefühlt habe und sich diese Überzeugung in mir festgebrannt hat. Nun suche ich nach dem Nutzen: dank dieser Überzeugung habe ich stets aktiv versucht meinem Leben einen Wert zu geben und dadurch sehr viel erreicht! Dank dieser Überzeugung habe ich darauf geachtet, mir selbst einen Wert zu geben und mich dadurch klar in der Gesellschaft positioniert.

Das ist der Nutzen meines negativen Glaubenssatzes!

Wenn wir herausgefunden haben, welchen Nutzen wir durch den Glaubenssatz haben, darf der Klient sich entspannen und die eigentliche Heilung auf energetischer Eben passiert – das mache ich im Theta-Zustand indem ich sozusagen den verschiedenen Energien Anweisungen gebe, so dass negativen Glaubenssätze aus dem System gelöscht werden, positive integriert werden und mein Klient sich am Ende rundum wohl fühlt.

Ob eine Heilung erfolgreich war, teste ich auf zwei unterschiedliche Arten: zum einen gehe ich mit dem Klienten nochmal in die Ursprungssituation des Glaubenssatzes. Diese Situation fühlt sich vor der Heilung meistens sehr unangenehm an und wird von Gefühlen wie Trauer, Scham, Schuld, Wut etc. überschattet. Nach der Heilung fühlt die Situation sich dagegen leicht und gut an. Und dann gibt es noch den kineosologischen Muskeltest der zeigt, ob der Glaubenssatz tatsächlich verschwunden ist.

Wenn beides passt, wird mein Klient aus der Sitzung entlassen und darf befreit weiter durchs Leben tanzen!

Ja, so sieht das aus! Natürlich ist das hier eine sehr vereinfachte und simple Erläuterung und Theta Healing ist noch sehr viel mehr als das. Aber vielleicht gibt es dir ja trotzdem ein Gefühl davon, was ich da eigentlich mache 😀

Übrigens kannst du einen Termin ganz einfach per Formular auf rosa-koppelmann.de anfragen – schau da gerne mal vorbei!

Und, wusstest du was Theta Healing ist? Oder hast du vielleicht sogar schonmal eine Sitzung gehabt? Schreibe mir gerne hier in den Kommentaren oder auf Instagram!  

 

PS: Die Fotos in diesem Post stammen von meiner Freundin Cate Brodersen – eine wundervolle Fotografin! 

Share
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.