Nekke – Bio Kindermode: Handmade mit Herz!

Werbung

Heute schreibe ich mal wieder so einen Herzensbeitrag. Zwar die allerallermeisten meiner Posts Herzensbeiträge, aber manche immernoch etwas mehr als andere. Heute schreibe ich über Nekke; ein ganz kleines Bio-Kindermode-Label.

Alle Kleidungsstücke von Nekke sind handgemacht, bio und fair und zum Toben, Spielen und einfach Kind-Sein gemacht. Sie sind stabil, wendbar, bunt und wunderschön … und noch viel mehr. Aber lies einfach weiter …

Mein Junge, der hier wie ein Küken im Nest sitzt, trägt hier zwei Teile aus der ganz neuen Anker-und-Wale-Kollektion von Nekke.

Aber was ist das Besondere an den Kleidungsstücken?

Hier sind zehn Punkte die mich von dem Label so sehr überzeugt haben, dass ich eigentlich gar keine anderen Klamotten mehr für die Kids kaufen möchte:

  1. Sie sind alle aus Biobaumwolle und fair hergestellt. 
  2. Sie sind extra bequem geschnitten – nichts drückt, nichts engt in der Bewegungsfreiheit ein.
  3. Sie sind wendbar: also sowohl Vorderseite als auch Rückseite können vorne bzw. hinten getragen werden. Besonders praktisch, wenn eine Seite dreckig ist!
  4. Viele Teile wachsen mit – das Shirt hier sitzt aktuell noch etwas groß, passt aber trotzdem schon und wird bestimmt noch mindestens 1 1/2 Jahre passen. Die Shorts gehen noch über’s Knie, sitzen aber trotzdem toll. Meine fünfjährige Tochter hatte sie aber aber auch schon an – als sehr kurze Hose. Hat auch gepasst!
  5. Sie sind farbenfroh und fröhlich – mein Junge hat erstmal begeistert auf jeden einzelnen Wal auf seinem Shirt gezeigt!
  6. Alle Produkte werden vor Ort im Familienbetrieb in der Lausitz von Hand hergestellt!
  7. Die Kleidungssstücke sind sehr robust; die Stoffe sind eher dick (ohne schwer zu sein) und gehen defintiv NICHT nach der ersten Krabbelrunde über eine Schotterpiste kaputt.
  8. Carina, die Gründerin des kleinen Labels, näht auch made-to-order. Jeder Schnitt kann mit jedem Stoff, den sie auf Lager hat, genäht werden!
  9. Carina entwickelt ihr Unternehmen ständig weiter – fehlt dir etwas im Sortiment? Dann schreib es ihr einfach und vielleicht ist es schon bald da! Mir haben Bodys gefehlt und nun sind sie im Sortiment!
  10. Hier steckt Liebe drin! Das sieht man, das fühlt man, das weiß man, wenn man sich die Website, die Familie hinter dem Label und die Kleidungsstücke anschaut! Und wo Liebe drin steckt, da fühlt man sich drin wohl 🙂

Wer steckt hinter dem Label?

Nekke wurde von Jochen und Carina Heine gegründet. Die beiden haben zusammen selbst vier Kinder und kennen sich entsprechend aus mit den Bedürfnissen und Wünschen von verschiedenen kleinen Individuen: meine eigene Tochter trägt prinzipiell nur Ärmellose Kleider (seit sie zwei ist) Jochen und Carinas Tochter trägt prinzipiell nur rot.

Jochen und Carina sind zwei, die wissen – und respektieren! – das Kinder ihre ganz eigenen Vorstellungen haben.

Die beiden leben sehr naturnah in altem Haus und Garten in der Lausitz und hier werden auch alle Kleidungsstücke von Hand hergestellt.

Carina ist eigentlich gelernte Kosmetikerin/Visagistin, hat aber schon als kleines Mädchen Handarbeiten geliebt. Im Zuge ihrer Elternzeit hat sie ihre Begeisterung für Stoffe und für’s Nähen endlich richtig ausleben können und aus diesem Hobby wurde schnell ein kleines Business.

Ihr Mann Jochen ist 2014 bei der offiziellen Gründung von Nekke in das Business eingestiegen und kümmert sich um den Bau von Marktständen und den Verkauf auf Märkten und Festivals, während Carina sich um alles Rund um die farbenfrohen Kollektionen kümmert (vom Entwurf bis zur Fertigung). 

Wo kann man Nekke-Biokleidung kaufen?

Bisher haben Carina und Jochen ihre Kinder-Kollektionen ausschließlich auf Märkten und Festivals verkauft und das lief in den vergangen Jahren so gut, dass die Familie davon leben konnte. Nun kam 2020 eine herbe Schleppe: alle Märkte und Festivals wurden bis auf weiteres abgesagt (auf Grund der Corona-Bestimmungen).

Damit fiel von einem Tag auf den anderen die einzige Einkommensquelle der sechsköpfigen Familie einfach weg!

Aber Carina und Jochen haben sich davon nicht einschüchtern lassen, sondern die Chance sofort am Schopf ergriffen, um in einen Onlineshop zu investieren! Großartig, wie ich finde, denn nun kann man jederzeit und aus ganz Deutschland auf die schönen Kleidungsstücke zugreifen.

Außerdem finde ich es einfach toll, wenn man in einem vermeintlichen Unglück eine Chance sieht und diese ergreift! In jedem Schicksalsschlag steckt doch immer auch neue tolle Möglichkeit!

Wo kann man Carina und Jochen kennenlernen?

Noch steht nicht fest, wann die beiden mit ihren tollen Kindersachen wieder auf Tour gehen können, aber man kann jederzeit einen Termin für einen Besuch in ihrer Werktstatt in der Lausitz verabreden!

Einen Blick in die Werkstatt kann man auch auf der Website werfen: HIER

Beiden Gründern ist der persönliche Kontakt zu ihren Kunden sehr wichtig und sie freuen sich über eine Mail oder Nachricht auf Instagram!

Schaut doch mal bei Nekke vorbei, stöbert in den farbenfrohen Kollektionen und lasst ein paar Grüße von mir da!

Share
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.