Natürliche Pflege und Aromatherapie für mein Baby – mit Farfalla

Werbung

Endlich ist er da – ein wundervoller kleiner Junge, der nach nur zwei Stunden Geburt ratzfatz auf die Welt wollte! Heute erzähle ich von meiner Geburt, den ersten Tagen im Wochenbett und der Farfalla Baby-Linie, die 100% natürlich ist und ausschließlich ausgewählte wertvolle, supersanfte und rein pflanzliche Bio-Rohstoffe enthält!

Aber eins nach dem anderen …

Unser Kind Nummer Drei

Am 1. August war es soweit, dass mein Kind Nummer Drei sich auf den Weg zu uns machte; um 1:26Uhr wachte ich mit Wehen auf, um 3:26Uhr war unser Sohn auf der Welt! Ein kleines Wunder!

Die Geburt war schnell, unkompliziert und schön – wir waren zu Hause und weil alles so schnell ging, kam meine Hebamme (fast) zu spät. Mein Mann und ich haben den Großteil der Geburt allein verbracht und mein Mann nahm das Köpfchen unseres Sohnes entgegen. Mit der letzten Wehe kam dann die Hebamme ins Zimmer und konnte meinen Mann unterstützen. Es war wundervoll. So vertraut. So ruhig. So entspannt.

Das Wochenbett war dieses Mal ein wenig kurz und chaotisch, da bereits am 6. August die Einschulung unserer großen Tochter anstand und wir auf die Insel Fehmarn umgesiedelt sind – die Geburt fand noch in Kiel statt. Ich habe das beste draus gemacht und nehme mir einfach auch jetzt noch, gut drei Wochen nach der Geburt, viel Zeit zum Liegen, Kuscheln und Ausruhen.

Unser kleiner Mann macht sich ganz wunderbar und passt sich den Umständen an – ganz nach dem Motto: Wenn im Außen Chaos ist, bin ich einfach die Ruhe. Er schläft viel, schaut wenn er wach ist, neugierig und mit großen Augen, was seine beiden großen, wilden Geschwister machen und scheint immer wieder sehr erstaunt zu sein, hier bei uns gelandet zu sein.

Meine Babypflege – minimalistisch, nachhaltig, schadstofffrei

In den ersten Tagen und Wochen nach der Geburt pflege ich meine Babys übrigens nur mit Mandelöl; mehr braucht es da meiner Meinung nach noch nicht. Mandelöl funktioniert gut für den Windelbereich, das Gesicht und den gesamten Körper.

Wenn die Kleinen dann aber etwas älter werden, darf sich auch die Pflege-Routine etwas ausdehnen; und genau wie bei mir selbst und bei den großen Kindern, nutze ich auch bei den Kleinen sehr gerne die sanfte Kraft der ätherischen Öle und Aromatherapie!

Ich mische sowohl gerne selbst sanfte Körperöle für die Kleinen mit ätherischen Ölen wie Lavendel oder Rose; greife aber genauso gerne auf fertige Aromatherapie-Produkte zurück, die extra für Babys zusammengestellt worden.

Babypflege von Farfalla

Schon seit zwei Jahren nutze ich sehr gerne die Produkte aus der Babypflege-Linie von Farfalla, die mittlerweile Zuwachs bekommen hat!

Bereits seit dem Launch der Reihe liebe ich die “Zärtliche Pflegecreme Gesicht & Körper“, die ganz sanft nach Rose duftet und die ich sowohl für das Baby, als auch für die größeren Kinder sehr gern verwende. Die Pflegecreme ist mit Aprikosenkernöl und Bio-Lindenblütenhydrolat – Hydrolate sind übrigens sowieso ein Geheimtipp in der Babypflege!

Kamillenhydrolat zum Beispiel ist ideal als Pflege für den Windelpopo oder auch als besonders sanfter Badezusatz für Babys. In meinem Post über Aromatherapie in Schwangerschaft und Wochenbett findest du noch mehr darüber!

Neben der Rosen-Creme, begleitet mich auch der milde Thymian Balsam für die Brust und den Rücken schon lange – und gerne! Immer wenn die Nase läuft, gibt es damit eine Extra-Massage-Einheit für die Kleinen.

Und auch das wohltuende Bäuchleinöl mit Fenchel und Kamille begleitet uns als Familie bereits seit der Geburt meines Sohnes 2019; wann immer das Bäuchlein zwickt, gibt es damit eine Bauchmassage (im Uhrzeigersinn Kreise auf dem Bauch massieren)

Neu in der Baby-Linie von Farfalla

Neu bei farfalla ist jetzt der Besänftigende Windelbalsam mit Kamille, mildem Lindenblütenwasser und Bio-Aprikosenkernöl, sowie die Milde Waschcreme mit Rose. Die Waschcreme benutze ich auch sehr gerne für unsere größeren Kinder – insbesondere für unseren zweijährigen. Den ganz kleinen Mann waschen wir in den ersten Monaten ausschließlich mit Wasser, aber sobald die Kleinen anfangen zu krabbeln und zu essen, bin ich doch immer wieder sehr dankbar, wenn ich eine gute Waschcreme im Haus habe!

Ganz allgemein wird mein kleiner Sohn natürlich genau wie auch meine anderen Kinder ausschließlich mit zertifizierter Naturkosmetik, besonders sanften Bio-Inhaltsstoffen und generell eher wenig gecremt. Ich gebe ihm sehr gerne Babymassagen mit der Rosen-Creme oder Mandelöl und achte natürlich darauf, dass der Windelbereich immer gut gepflegt ist. Viel mehr braucht ein Baby aber erstmal nicht. Bäuchleinöl und Wohlsein-Balsam kommen bei Bedarf zum Einsatz – und sind dann Gold wert, wenn sie sanfte Abhilfe verschaffen, ohne die Babyhaut zu reizen.

Übrigens achte ich auch darauf, dass meine Babys nicht nur schadstofffrei gepflegt werden, sondern auch schadstofffrei angezogen werden! Wie meine Baby Erstaustattung aussieht, dass habe ich in diesem Post hier geteilt 🙂

Was sind deine liebsten Baby-Pflegeprodukte? Oder benutzt du überhaupt welche? Teile deine Erfahrungen gerne mit mir- hier in den Kommentaren oder auf Instagram!

 

 

 

Share
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.