Hydrolate – die sanften Helfer und Heiler

Enthält Werbung

Kennst du Hydrolate? Auch Pflanzenwasser oder Blütenwasser genannt!? Nein? Das wundert mich nicht, denn leider sind diese sanften aber unglaublich starken Helfer in unserer Gesellschaft noch fast gänzlich unbekannt. Dabei sind sie häufig genauso effektiv wie ihre großen Schwestern; die ätherischen Öle. In meinem heutigen Post möchte ich dir erklären, was Hydrolate sind, wie man sie anwenden kann und welche Pflanzenwasser Teil meines persönlichen Familien-Alltags sind.

Ein Pflanzenwasser ist, wie der Name schon sagt, ein Wasser. Es entsteht bei der Gewinnung von ätherischen Ölen durch Wasserdampfdestillation. Bei diesem Prozess werden die fettlöslichen Inhaltsstoffe der Pflanze im ätherischen Öl konzentriert. Zurück bleibt ein duftendes Wasser. Dieses wurde lange als Abfallprodukt entsorgt; dabei sind viele der heilenden Stoffe der Pflanze hier enthalten!

Insbesondere für die Behandlung von Kindern, Babys und Schwangeren sind Hydrolate optimal geeignet, da sie im Vergleich zu ätherischen Ölen, eine sehr viel sanftere – aber dennoch effektive – Wirkung haben.

Aber wofür genau verwendet man Hydrolate?

Genau wie jedes ätherische Öl einen anderen Anwendungsbereich hat, hat auch jedes Hydrolat unterschiedliche Stärken. Ich gehe daher erstmal generell auf mögliche Anwendungsbereiche ein und liste später nochmal meine sieben Favoriten-Hydrolate auf und erkläre, wofür sie jeweils verwendet werden können.

  1. Anwendung von Hydrolaten auf der Haut

Pflanzenwasser haben angenehm kühlende Eigenschaften auf der Haut. Sie können zur Erfrischung (besonders jetzt im Sommer) genutzt werden, aber stabilisieren auch den Feuchtigkeitsmantel der Haut. Reine Hydrolate haben einen ähnlichen pH-Wert wie unsere Haut von 4,0-5,5%. Dadurch wird die natürliche Hautflora gestärkt und aufrechterhalten.

Anwendungsideen:

Als Gesichtswasser nach der Reinigung

Als Babypflege im Windelbereich

Zur Erfrischung im Sommer

Als Muntermacher bei müden Augen (Wattepad mit kühlem Hydrolat auf die Augen legen)

Als Rasierwasser

Als Make-Up Fixierer (einfach auf das fertige Make Up sprühen)

Als Bodyspray

  1. Bei Prellungen und Verbrennungen

Als Kompresse eignen sich Hydrolate als Sofort-Hilfe bei Prellungen und Verbrennungen. Ich nutze Lavendelhydrolat bei Sonnenbrand und wenn meine Kinder hinfallen, kommt sofort Immortellen-Hydrolat auf die entsprechende Stelle. Welche Hydrolate ich immer dabei habe, steht weiter unten 🙂

  1. Wundpflege

Nicht nur bei Prellungen, sondern auch bei Abschürfungen und Wunden kann ein Hydrolat Wunder wirken! Bei Bedarf kann auch hier eine Kompresse aufgelegt werden oder einfach die entsprechende Stelle eingesprüht werden.

Übrigens eignen sich Hydrolate (besonders Lavendel) auch bei der Bekämpfung von Pilzinfektionen, zum Beispiel im Intimbereich!

  1. Raumbeduftung

Genau wie ätherische Öle, können auch Hydrolate zur Raumbeduftung genutzt werden; einfach in die Raumluft sprühen und genießen 🙂

Übrigens: man kann Hydrolate auch trinken; Rosenwasser im Marzipan kennen vielleicht einige, aber auch Orangenblütenwasser im Sommer-Getränk oder Lavendelwasser im Gebäck sind möglich! Das ist allerdings ein anderes großes Thema, was den Rahmen des heutigen Beitrags sprengen würde.

Welche Hydrolate werden wofür verwendet?

Hier teile ich die sieben Hydrolate, die ich in meinem Badschrank stehen habe. Ich habe sie in der Reihenfolge aufgelistet, in der ich sie am meisten nutze bzw. welche ich am Wichtigsten finde. Wenn du also erstmal nur ein Hydrolat kaufen möchtest, so beginne am besten mit Lavendelhydrolat oder Rosenhydrolat, welche hier auch als erstes stehen.

Lavendelwasser:

Genau wie auch das ätherische Öl der Lavendelpflanze wirkt auch Lavendelhydrolat beruhigend und ausgleichend; zum Beispiel bei Juckreiz und Hautirritationen. Das Pflanzenwasser kann wunderbar als direktes Körperspray, Gesichtswasser (besonders für unreine, ölige Haut oder bei Akne) oder für eine Kompresse zur Linderung von leichtem Sonnenbrand eingesetzt werden.

Die hautberuhigenden Eigenschaften des Hydrolats helfen auch bei der Abschwellung von Insektenstichen.

Lavendelwasser kann auch ideal als beruhigendes Rasierwasser verwendet werden.

Lavendelhydrolat kommt bei uns sehr häufig zum Einsatz: ich habe die Flasche meistens am Bett stehen und sprühe mir gleich morgens ein wenig Hydrolat ins Gesicht; das hilft beim Wach-werden.

DIY Tipp von Primavera:

After Sun Pflege: Die sonnenverwöhnte Haut mit Lavendelwasser einsprühen und Aloe Vera Öl einmassieren. Das Öl kann auch 1:1 direkt in die Sprühflasche des Wassers gemischt werden. Vor Gebrauch kräftig geschüttelt, entsteht eine pflegende Spontan-Emulsion, die direkt auf die Haut gesprüht werden kann.

Rosenwasser:

Rosenwasser ist eine wunderbare Erfrischung, beruhigt gerötete, irritierte Haut und bringt sie wieder ins Gleichgewicht, verschafft sanfte Linderung bei Stimmungsschwankungen, wirkt herzöffnend und ausgleichend und kann als Gesichtswasser, zart-duftendes Körperspray oder auch pflegendes Haarwasser verwendet werden.

Es ist außerdem wunderbar zur Raumbeduftung und kann als Erste Hilfe Spray bei Abschürfungen oder Wunden genommen werden.

Ich nutze Rosenwasser sehr gerne als Körper und Haarspray; besonders vor Date-Nights oder wenn ich mir einfach etwas Gutes tun möchte. Außerdem kommt Rosenwasser auf die Wunden/Schürfwunden meiner Kinder.

Tipp von Primavera: Vor Verwendung eines Bio Pflegeöls die Haut mit Rosenwasser einsprühen – das Öl zieht schneller ein und hinterlässt ein samtig weiches Hautgefühl.

Immortellenwasser:

Dieses Hydrolat ist das ideale Erste-Hilfe Spray bei blauen Flecken, leichten Prellungen und Muskelkater. Die abschwellende und lindernde Wirkung des erfrischenden Pflanzenwassers lässt sich sofort wahrnehmen. Das Pflanzenwasser wirkt entspannend, aufbauend und stärkend.

Als Gesichtswasser regeneriert, beruhigt und pflegt es besonders beanspruchte Haut.

Ich nutze Immortelle vorallem für meine Kinder; wenn sie hinfallen, kommt sofort die Immortelle und lässt den Schmerz verschwinden.

DIY Tipp von Primavera: Für eine besonders intensive Wirkung Immortellenwasser aufsprühen und anschließend Johanniskrautöl einmassieren. Das Öl kann auch 1:1 direkt in die Sprühflasche des Wassers gemischt werden. Vor Gebrauch kräftig geschüttelt, entsteht eine pflegende Spontan-Emulsion, die direkt auf die Haut gesprüht werden kann.

Orangenblütenwasser:

Orangenblütenhydrolat pflegt die Haut, verfeinert den Teint und wirkt wohltuend bei Neigung zu Hautrötungen. Es beruhigt die Haut, entspannt die Sinne und löst Anspannung in Sekundenschnelle. Menschen, die vor Aufregung „rote Flecken“ bekommen, profitieren besonders von der entspannenden Wirkung des Orangenblütenwassers.

Ein wunderbares Ganzkörper-Spray zur Erfrischung im Sommer – zur Zeit unser Lifesaver hier in Portugal!

Tipp von Primavera: Für ein besonderes Frischegefühl im Kühlschrank lagern und kühl anwenden.

 

Pfefferminzwasser:

Die Pfefferminze schenkt kühlende Frische, belebt die Sinne mit ihrem minzig-klaren Duft und wirkt als Hydrolat kühlend und klärend. Das Pflanzenwasser erfrischt schwere, müde Beine, lindert leichte Kopfschmerzen und hilft bei Übelkeit.

Ich persönlich liebe es auch als erfrischendes Fußspray!

Tipp von Primavera: Für einen extra Frische-Kick im Kühlschrank lagern und gekühlt als Körperspray anwenden.

Hamameliswasser:

Mit seiner stark adstringierenden (zusammenziehenden) Wirkung ist dieses aromatische Pflanzenwasser ideal als Gesichtswasser für grobporige, ölige Haut. Außerdem kann es als Grundlage für selbstgemischte Deosprays verwendet werden und wird als erfrischendes Körperspray bei Neigung zu Besenreisern eingesetzt.

DIY Deo von Primavera: Bis zu 10 Tropfen ätherisches Öl der Zitrone und 2 Tropfen Zeder (alternativ 2 Tropfen Salbei) in 100 ml Hamameliswasser eintropfen. Vor der Anwendung gut schütteln, als Deo-Spray unter den Achseln anwenden.

Ich vertraue bei ätherischen Ölen und Hydrolaten bereits seit meiner Kindheit auf die Qualität von Primavera. Alle hier aufgeführten Hydrolate findet ihr dort im Onlineshop.

Verwendest du Hydrolate? Wenn ja, welche und wie? Das würde mich sehr interessieren! Schreibe mir hier in den Kommentaren oder auf Instagram!

Willst du noch mehr über Aromatherapie lernen? Dann schau doch mal in meine Aromatherapie Reise-Apotheke , in meinen Post zum Thema Aromatherapie für Kinder  oder in den Post zum Thema Ausgeglichener mit Aromatherapie.

Share
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.