Erfrischt gepflegt in den Frühling – auch bei sensibler Haut (mit Speick)

Werbung

Jahreszeitenwechsel sind für sensible Haut immer eine besondere Herausforderung, denn sie neigt oft zu Trockenheit und Rötungen – mit der Speick Thermal Sensitiv Serie bin ich jetzt erfrischt gepflegt und geschützt und komme gut vom Winter in den Frühling …

Hast du auch so sensible Haut? Meine Haut reagiert auf die Jahreszeitenwechsel immer sehr sensibel, insbesondere jetzt in der Schwangerschaft in der sowieso nochmal alles etwas intensiver ist. Wie bei vielen anderen auch, ist meine sensible Haut beim Wechsel von einer Jahreszeit zur nächsten immer besonders schnell gerötet und neigt zu Trockenheit, insbesondere in der Wangenpartie.

In meinem heutigen Post möchte ich dir daher einige generelle Tipps für die Hautpflege zum Jahreszeitenwechsel mitgeben und außerdem die Speick Thermal Sensitiv Serie vorstellen, die alle Bedürfnisse der sensiblen Haut optimal abdeckt!

Warum reagiert unsere Haut beim Wechsel der Jahreszeiten so sensibel?

Der Frühling bringt mit wärmeren Temperaturen und mehr Sonnenlicht eine große Veränderung für deine Haut. Nach dem “Winterschlaf” schaltet die Haut nun langsam vom Energiesparmodus auf Normalbetrieb. Das ist erstmal großartig, denn dadurch ist die Haut unter anderem in der Lage sich schneller zu regenerieren, aber dafür braucht die Haut auch besonders viel Feuchtigkeit!

Während wir im Winter mit einer sehr fettreichen Pflege versucht haben, vor Austrocknung zu schützen, ist es nun an der Zeit die Haut viel viel Feuchtigkeit von Innen und Außen zu unterstützen!

Meine Tipps für sensible Haut im Frühling

1. Viel Trinken!

Ja, wir brauchen jetzt intensive Feuchtigkeit von Außen, aber ebenso von Innen! Der Wechsel vom Winter in den Frühling ist die perfekte Zeit um nochmal ganz bewusst darauf zu achten, viel zu trinken und sich somit gut mit Feuchtigkeit zu versorgen – und ein wenig Liegengebliebenes aus dem Körper zu schwemmen.

2. Vollwertige, nährstoffreiche Ernährung

Jetzt ist die perfekte Zeit um nochmal zu schauen, wie nährstoffreich du eigentlich isst. Bekommst du alles, was du brauchst (die App Cronometer hilft dir dabei, deine Nährstoffzufuhr zu tracken, wenn du das gerne nöchtest)? Nutze den Frühling um viel frisches Blattgrün zu essen, sammle Wildkräuter und mache dir daraus Salate, Smoothies und/oder Säfte und trinke gerne auch entschlackende Tees wie z.B. Brennessel oder Himbeerblätter!

3. Frische Luft

Verbringe so viel Zeit wie nur möglich an der frischen Luft und genieße die ersten warmen Sonnenstrahlen! Das tut nicht nur deiner Haut gut, sondern kurbelt auch die Produktion vom Glückshormon Serotonin an! Und das können wir jetzt nach dem langen Winter alle gut gebrauchen, oder!? Übrigens versorgt auch Bewegung deine Zellen mit aktivierendem Sauerstoff, was ebenfalls deiner Haut zugute kommt!

4. Gesichtsmassagen (mit Gua Sha Stein)

Um die Durchblutung und Regeneration der Haut zusätzlich zu fördern, liebe ich Gesichtsmassagen. Für die Selbst-Massage nehme ich gerne einen Rosenquarz Gua Sha Stein, mit dem ich kräftig von Innen nach Außen über mein Gesicht streiche. Aber eine Massage mit den Händen ist (meiner Meinung nach) genauso effektiv. Wichtig ist, immer von Innen nach Außen zu streichen und massieren.

5. Feuchtigkeitsreiche, sanfte und natürliche Pflegeprodukte

Jetzt ist es wirklich besonders wichtig, darauf zu achten, Pflegeprodukte zu verwenden, die deine Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgen und sie dabei nicht mit aggressiven Inhaltsstoffen reizen. Naturkosmetik ist meiner Meinung nach sowieso ein Muss; bei sensibler Haut aber ganz besonders!

Die Speick Thermal Sensitiv Serie ist die perfekt aufeinander abgestimmte Systempflege für anspruchsvolle und sensible Haut.

Meine Pflegeroutine für sensible Haut im Frühling

Nach einer wirklich reichhaltigen und fettreichen Pflege im Winter steige ich im Frühling sehr gerne auf eine intensiv feuchtigkeitsspendende Pflege um. Besonders effektiv ist da die Thermal Sensitiv Serie von Speick, da diese mit reinem Thermalwasser aus Schlangenbad und konzentriertem Extrakt aus bretonischen Algen punktet.

Die Thermal Sensitiv Serie umfasst Produkte für das Gesicht und den Körper – denn auch die Haut am Körper (und insbesondere an den Händen) leidet beim Wechsel von Winter und Frühling häufig unter Trockenheit. Meine Hände sind gerade wirklich so trocken wie selten zuvor und die Thermal Sensitiv Handcreme hilft mir ungemein! Sie zieht schnell ein, duftet herrlich und hinterlässt ein sehr angenehmes Hautgefühl!

Gesichtsreinigung bei sensibler Haut

Für mein Gesicht benutze ich zur Zeit sehr gerne ein Mizellenwasser zur Reinigung – Mizellenwasser ist besonders bei sensibler Haut geeignet, weil es Make Up und Schmutz mühelos entfernt, ohne dass man stark reiben oder Druck ausüben muss.  Die Mizellen ziehen überschüssigen Hauttalg und Schmutz/Make Up wie ein Magnet an und die Haut wird intensiv gereinigt, während sie gleichzeitig gepflegt wird.

Wichtig ist, dass das Mizellenwasser ohne Alkohol auskommt, denn Alkohol entzieht der Haut immer Feuchtigkeit!

Das Thermal Sensitiv Mizellenwasser von Speick ist natürlich komplett frei von Alkohol!

Tages- und Nachtpflege bei sensibler Haut

Auch die Tages- und Nachtpflege der Thermal Sensitiv Serie verwöhnen die sensible Haut, regulieren und schützen und sorgen für ein angenehmes Hautgefühl. Übrigens – wer zu Beginn des Frühlings noch etwas reichhaltigere Pflege sucht, später dann aber wechseln möchte, der kann auch die Nachtcreme als Tagescreme verwenden und dann – wenn es sich gut anfühlt – zur Tagescreme wechseln

Die Tagescreme hat einen leicht mattierenden Effekt und sowohl Tages- als auch Nachtcreme duften wunderbar!

Ein besonderes Augenmerk möchte ich noch auf das hochkonzentrierte Hyaluron Serum legen. Dieses unterstützt die Haut nämlich aktiv dabei, ihre Feuchtigkeitsdepots aufzufüllen und revitalisiert sofort – perfekt für den Frühling und die müde Winterhaut!

Körperpflege bei sensibler Haut

Die schützende Bodylotion der Thermal Sensitiv Serie punktet neben dem Thermalwasser auch noch mit Sheabutter, zieht aber trotzdem wunderbar schnell ein und hinterlässt ein herrliches Hautgefühl! Sie gehört defintiv zu den Highlights dieser Reihe … obwohl ich wirklich alle Produkte sehr gerne mag!

Ich versuche generell nicht allzu oft zu duschen, um meine Haut nicht unnötig auszutrocknen. Wenn ich dusche, benutze ich nur wenig Seife/Duschgel und achte auch hier darauf, sanfte Texturen zu verwenden. Das Duschgel aus der Speick Thermal Sensitiv Serie passt mit seiner besonders sanften Rezeptur perfekt zu meinen Bedürfnissen.

Übrigens sind alle Produkte aus der Speick Thermal Sensitiv Serie zertifizierte Naturkosmetik, vegan und dermatologisch allergologisch getestet!

In der Vergangenheit habe ich bereits ein paar Mal über die Produkte von Speick geschrieben, denn jede Serie hat ihre Besonderheiten und alle habe ich mittlerweile einfach richtig gern! Schau doch z.B. mal in diesen Post, was das Besondere an der PURE Serie ist oder in diesen Post, was ich zum Thema Händewaschen zu sagen habe!

Und nun bin ich neugierig! Was sind deine Tipps für sensible Haut beim Jahreszeitenwechsel, insbesondere im Frühling?

Schreib es mir gerne hier in die Kommentare oder auf Instagram

      

 

Share
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare

  1. März 6, 2021 / 8:51 pm

    Good advice. Like you, my skin changes with the seasons so paying attention to this is wise. I’m so tired of Winter and eagerly want Spring to arrive!

    • März 10, 2021 / 2:02 pm

      Oh yes! Same here! I can’t wait for Spring to finally arrive for real over here!