Die besten Superfoods gegen Winterdepression und Frühjahrsmüdigkeit

Februar – der Monat, der für alle, die unter Winterdepression leiden, der schwierigste ist! Und die Frühjahrsmüdigkeit, die in der Regel zwischen März und April einzieht, steht ebenfalls schon vor der Tür. Wer braucht Hilfe? Ich habe heute die besten Superfoods gegen Winterdepression und Frühjahrsmüdigkeit für dich zusammengestellt. Mit ein paar einfachen Tricks und den richtigen Pülverchen, kommst du wieder in Schwung und kannst den Rest des Winters noch richtig genießen!

Kennst du das mit der Winterdepression auch? Oder ist es bei dir eher die Frühjahrsmüdigkeit? Bei manchen beginnt die Abgeschlagenheit schon gleich nach Weihnachten, bei vielen Anfang Februar und bei ebenso vielen zwischen März und April. Man vermutet, dass ein hoher Melatoninspiegel und ein sehr niedriger Serotoninspiegel für die beiden Phänomene verantwortlich sind. Das Hormon Serotonin wird hauptsächlich bei Sonnenschein gebildet und zum Ende des Winters ist unser Serotoninspiegel entsprechend niedrig. Serotonin ist für unsere gute Stimmung verantwortlich und drosselt gleichzeitig die Bildung des “Schlafhormons” Melatonin. Und da stehen wir dann im Winter: mit wenig guter Laune und einem großen Schlafbedürfnis.

Aber hey, man kann da was gegen tun! Ich teile ein paar einfache Tipps und einige Superfoods, die dir bei Winterdepression und co wieder auf die Sprünge helfen!

Auch unabhängig von Superfoods kann man natürlich gegen die Winterdepression und die Frühjahrsmüdigkeit vorgehen:

Das Wichtigste ist, so viel Tageslicht, Sonne und frische Luft, wie nur irgend möglich zu bekommen. Außerdem ist es wichtig, in Bewegung zu bleiben und den Kreislauf auf Schwung zu halten. Eine Tageslichtlampe kann Wunder bewirken, wenn der Winter hartnäckig grau bleibt und die Sonne sich über mehrere Wochen hinweg nicht zeigt.

Ich habe vor zwei Jahren schonmal einige Tipps zusammengetragen, wie man den Winter Blues vertreiben kann. Den Post dazu findest du HIER.

Aber was kann man nun mit Ernährung, und speziell mit Superfoods tun, um dem Winter Blues bzw. der Winterdepression vorzubeugen oder sie loszuwerden? 

Im Winter ist es nicht weniger wichtig, sich sehr nährstoffreich zu ernähren, als im Sommer. Aber für die Meisten ist es im Sommer sehr viel einfacher. So haben viele Menschen neben dem gesunkenen Serotonin-Spiegel zum Ende des Winters einfach einen Nährstoffmangel, der sich in Müdigkeit und Abgeschlagenheit äußert. Dem kann man leicht entgegenwirken, indem man im Winter (und in jeder anderen Jahreszeit) sehr nährstoffreich isst. Ich weiß, das ist eigentlich logisch, aber dennoch machen es viele einfach nicht, weil sich die Lust auf Frisches, Salat und co bei kalten Temperaturen und an grauen Tagen in Grenzen hält. Um sicherzustellen, dass ich genug frisches Blattgemüse und Rohkost zu mir nehme, mache ich mir gerne grüne Säfte. Und auch Smoothies und Smoothie Bowls (wie hier auf den Bildern), machen es leicht mehr Nährstoffe in den Alltag zu integrieren.

Aber man kann (und sollte) noch mehr tun, als einfach nur fleißig sein Gemüse zu essen. Hier kommt mein erster Superfood-Tipp:

1. Chlorella!

Chlorella ist mein natürliches “Multivitamin”, welches mich sowohl im Sommer als auch im Winter mit wichtigen Nährstoffen versorgt und mir u.a. viel Folsäure, Eisen, Beta Karotin, Lutein, Chlorophyll, β-1,3-Glucan (aktiver Immunstimulator, Radikalfänger, senkt Lipidspiegel im Blut), E-Zimtsäure (Antioxidantien) und Alpha-Linolensäure (ALA, eine essentielle Omega-3-Fettsäure) liefert. Je nach Anbaumethode kann sie außerdem einen hohen Gehalt an Vitamin B12 enthalten.

Mit einer täglichen Dosis Chlorella, schwemme ich nicht nur Giftstoffe aus meinem Körper aus, sondern versorge ihn auch mit wichtigen Nährstoffe und Protein. Damit habe ich eine gute Grundlage, um voller Kraft durch den Winter zu gehen!

Übrigens: in meinem Interview mit Pure Raw Gründerin Kirstin Knufmann, kannst du noch mehr über die Chlorella-Alge lesen!

Chlorella kann man als Pulver oder als Presslinge zu sich nehmen. Ich nehme am liebsten Chlorella-Presslinge, die ich einfach mit Wasser runterchlucken kann.

Auch wenn du nichts anderes zusätzlich zu deiner gesunden, pflanzlichen Ernährung nehmen willst; nimm Chlorella! Wirklich, das ist eine Wundermittel und wenn du die Chlorella bei Pure Raw kaufst, dann bekommst du auch deutsche Chlorella (sonst kommt sie oft aus Afrika) und sparst weite Transportwege 🙂

Wenn du aber noch mehr tun willst, um dem Winter Blue entgegenzuwirken, dann kommt hier Superfood-Tipp Nummer zwei:

2. Maca

Die Maca-Knolle ist das Superfood für mehr Leistungsfähigkeit. Ganz abgesehen davon, dass es unglaublich lecker schmeckt (vorallem in Verbindung mit Kakao) ist es reich an B-Vitaminen, Vitamin C und E und enthält außerdem reichlich Kalzium, Zink, Eisen, Magnesium, Phosphor und Aminosäuren. Das Spannendste für uns ist aber, dass Maca geringe Mengen Tryptolin enthält, das wie ein Antidepressivum wirkt!

Maca schmeckt am besten in Kakao oder in einem cremigen Bananen-Smoothie. Das Pulver der Wurzel schmeckt leicht nussig-karamellig und kommt bei mir z.B. auch immer in meine Dattel-Karamell-Creme.

Pure Raw hat eine fertige Kakao-Maca-Mischung im Sortimen, die ich wahnsinnig gerne trinke. Man kann sich das Getränke-Pulver aber natürlich auch selbst zusammenmischen.

Nun bist du mit Chlorella gut versorgt und entgiftet und steigerst mit Maca deine Leistungsfähigkeit und deine Konzentration. Das ist schonmal genial!

Wer jetzt noch einen Schritt weiter gehen will dem empfehle ich meine Superfood-Tipps drei und vier:

3. & 4.: Kurkuma und Ingwer

Diese beiden kommen bei mir zusammen in einen Abschnitt, denn sie schmecken zusammen einfach am besten und ergänzen sich wunderbar. Ingwer und Kurkuma haben starke antioxidative und antimikrobielle Wirkungen und helfen so zunächst mal, den Winter über gesund zu bleiben. Sie wirken aber außerdem auch anregend und sind eine super Alternative für alle, die keinen Koffein trinken aber trotzdem morgens gut wach werden möchten. Die Schärfe erfrischt und weckt den ganzen Körper wunderbar auf! Und – Überraschung – Ingwer wirkt sich auch positiv auf den Serotonin-Gehalt aus! Also immer rein damit 😀

Die leckerste Variante, Ingwer und Kurkuma in den Alltag zu integrieren, ist wohl die Goldene Milch, ein auyrvedisches Heilgetränk, das man sich selbst zusammenmischen kann, oder als fertiges Pulver kaufen kann. 

Mit den bisher genannten Superfoods bist du eigentlich bereits perfekt ausgestattet für einen aktiven Winter voller guter Laune – und einen Frühling voller Energie.

Aber du brauchst jetzt doch irgendwie noch so das gewisse Extra, was dich aus deinem Winterschlaf aufweckt? Dann habe ich hier noch Geheimtipp Nummer 5 für dich:

5. Guarana

Guarana ist hauptsächlich dafür bekannt, dass es viel Koffein hat. Und wer an trüben Wintertagen einen kleinen Kick braucht, der ist mit Guarana perfekt ausgestattet. Guarana hat fünf Mal so viel Koffein wie Kaffee und darf daher auch nur in sehr geringen Dosen verwendet werden (1/8 Teelöffel MAXIMAL pro Tag!). Das Koffein wird, anders als bei Kaffee, langsam freigesetzt und so hält der Wach-Effekt bis zu sechs Stunden an.

Aber auch unabhängig vom Koffein steckt einiges in Guarana: Versuche an Ratten haben gezeigt, dass es eine antidepressive Wirkung hat – daher kommt es auch mit auf meine Liste der Top Superfoods gegen Winterdepression 🙂

Mit Chlorella, Maca, Ingwer & Kurkuma und Guarana bist du den ganzen Winter richtig gut versorgt: mit Nährstoffen, mit Energie, mit Leistungsfähigkeit – und beugst ganz nebenbei auch noch Schnupfen und co vor. 

Aaaaaaaber, wenn dir das alles noch nicht genug ist, dann habe ich hier noch einen kleinen Extra-Tipp: bring Farbe rein!

Farbe macht das Leben und die Launen bunter und wenn es draußen trüb ist, dann darf es dich wenigstens in der Küche bunt sein 🙂 Die bereits erwähnte goldene Milch macht wunderbar gute Laune durch ihr leuchtend, warmes Gelb. Aber wie wäre es mal mit einer blauen Smoothiebowl? Oder einer pinken? Ein bisschen Farbe hebt die Stimmung und macht gute Laune! Probiere es einfach mal aus. Ein schönes Gelb bekommt man durch Kurkuma, Grün z.B. durch Chlorellapulver, Pink durch Rote Beete oder eine spezielle Pinke Mischung und Blau aus blauer Spirulina.

Das waren meine Top Superfoods gegen Winterdepression und Frühjahrsmüdigkeit! Wie immer gilt als Disclaimer: ich bin zwar zertifizierte Ernährungsberaterin aber ich übernehme keine Verantwortung dafür, ob es dir nun wirklich besser geht 😀 Mir tun diese Superfoods sehr gut und ich teile lediglich meine persönlichen Empfehlungen.   

Ich beziehe meine Superfoods übrigens alle von Pure Raw. Ich mag Pure Raw, weil die Produkte alle roh-vegan sind und den höchsten Qualitätsansprüchen entsprechen und das Unternehmen außerdem ein bisschen Farbe und alternative Ideen in die Sachsen-Anhältische Provinz bringt (Firmensitz ist in Klötze)  – und das finde ich einfach super (und sehr wichtig, wenn man anschaut wie die politischen Lager in der Region so verteilt sind!). Da ich Pure Raw schon lange sehr schätze und die Produkte seit Jahren benutze, habe ich mir einen Affiliate-Link kreiieren lassen; das bedeutet, wenn du über den Link auf dem Banner in der Sidebar einkaufst oder einfach HIER klickst, bekomme ich einen Teil des Geldes ab. Also, support your local und los geht’s 🙂

Dieser Blogpost enthält Affiliate Links

Share
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.