Dattel-Karamell-Fudge mit Togo Feinbitter Schokolade von Naturata

Werbung

Zeit für Süßes! Heute gibt es endlich mal wieder ein Rezept – für ein köstliches Dattel-Karamell Fudge mit Togo Feinbitter Schokolade von Naturata.

Die Mischung aus herrlich süß-klebrigem Dattel-Karamell und die knackige feinherbe dunkle Schokolade ist einfach perfekt und der ideale kleine Nachtisch, Mitbringsel oder süßer Snack für Zwischendurch. Dank Dattel-Karamell ist das Fudge frei von raffiniertem Zucker und das gesamte Rezept ist natürlich bio, vegan und mit Zutaten aus fairen Bedingungen!

Naturata – mehr als Bio

Dass ich ausschließlich Bio-Lebensmittel verwende, ist für diejenigen von euch, die meinen Blog schon länger lesen, nichts Neues mehr. In der Vergangenheit habe ich viel darüber geschrieben und unter anderem auch ein Interview mit dem bio-veganen Landwirt Daniel Hausmann geteilt, in dem es darum geht, warum es so unglaublich wichtig ist, dass wir Biolandwirtschaft fördern.

Aber Bio geht für mich noch über die eigentliche Landwirtschaft hinaus; bio bedeutet für mich, dass Nachhaltigkeit in allen Bereich eingefordert wird. Bei der hier verwendeten Schokolade von Naturata wird so zum Beispiel nicht nur darauf geachtet, dass der Kakao biologisch angebaut wurde, sondern die Zutaten sind auch 100% fair trade! Außerdem ist die Togo Feinbitter Schokolade klimaneutral. Naturata kompensiert gemeinsam mit der Klimaschutzorganisation myclimate die gesamten CO2-Emissionen, die bei der Herstellung und dem Transport von Produkt und Verpackung entstehen.

Was ist Herkunftsschokolade?

Bei Kakao ist es nicht anders, als bei Wein oder Kaffee – je nachdem wo die Pflanze bzw. der Baum wächst, schmeckt auch die Frucht ein wenig anders. Naturata hat eine Reihe von Herkunftsschokoladen auf den Markt gebracht, mit denen man die typische Charakteristik verschiedener Kakaos besonderer Herkünfte entdecken kann.

Ich habe für diesen Rezept die Feinbitter-Schokolade mit Kakao aus Togo ausgewählt; zum einen weil feinbitter und karamellig-süß meiner Meinung nach eine einfach unwiderstehliche Kombination sind, zum anderen weil ich zu Togo eine besondere Beziehung habe. 2007-2008 habe ich nämlich in Ghana gelebt, direkt an der Grenze zu Togo, und durfte den ein oder anderen Abstecher ins Nachbarland unternehmen. Einer meiner besten Freunde aus dieser Zeit, mit dem ich immernoch in engem Kontakt bin, kommt aus Togo und er und ich waren damals als Französisch-Lehrer an einer kleinen Grundschule tätig.

Aber zurück zur Schokolade!

Der Kakao für die Togo Feinbitter Schokolade  stammt von Kleinbauern-Kooperativen im Südwesten Togos. Dort werden die Bohnen von Hand geerntet und traditionell in Flechtkörben fermentiert. Danach werden sie unter freiem Himmel getrocknet.

Und so besonders zart-schmelzend und lecker wird die Schokolade dank Schweizer Chocolatiers! Sie stellen die Tafeln nach einem traditionellen Verfahren her; das Geheimnis des feinen Schmelzes liegt dabei in der langen Conchier-Dauer.

Hier nun mein Rezept für Dattel-Karamell-Schicht-Fudge

Für ca. 12 Fudge braucht man:

6 Medjoul-Datteln oder 10 Deglet-Nour Datteln
1 EL Kokosblütenzucker
Etwas Wasser (ca. 10ml)
1 EL Mandelmus
1 EL Kokosöl
Eine Prise Salz

1/2 – 1 Tafel Togo Feinbitter Schokolade

  1. Für das Dattel-Karamell als erstes etwas Wasser zusammen mit den Datteln (entsteint) und dem Kokosblüten-Zucker in einen Topf geben und köcheln, bis die Datteln weich sind – und die ganze Küche nach Karamell riecht 🙂
  2. Kokosöl und Mandelmus zusammen mit den weichen, karamellisierten Datteln in einen Mixer geben und gut durchmixen. Desto feiner die Masse gemixt ist, desto klebrig-fudgiger wird sie.
  3. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und in Eiswürfelformen gießen (am besten aus Silikon, da bekommt man das Fudge später gut wieder heraus). Pro Form nur eine geringe Menge an Schokolade füllen; gerade so, dass der Boden gut bedeckt ist.
  4. Die Eiswürfel-Form für ein paar Minuten ins Eisfach stellen, so dass die Schokolade durchhärten kann.
  5. Nun die Fudge-Masse auf die Schokolade in die Förmchen geben. Mit feuchten Fingern geht das besonders leicht.
  6. Zuletzt noch eine dünne Schicht Schokolade auf die Fudge-Masse geben.
  7. Die Schicht-Fudge in den Förmchen ins Gefrierfach geben und ca. drei Stunden frieren lassen.
  8. Genießen!

Meine Tipps

Je nachdem wie groß oder kleine deine Eiswürfel-Förmchen sind, brauchst du vielleicht ein wenig mehr oder weniger Schokolade; vielleicht magst du auch eher nur eine dünne Schicht über den Karamell-Fudge oder eine besonders dicke Schicht? Nehme dir hier den Freiraum die Schicht-Fudge genau so zu machen, dass sie deinem Geschmack entsprechen!

Übrigens: als kleines Begrüßungsgeschenk beim gemeinsamen Abendessen sieht es besonders schön aus, wenn man die Fudge einzeln in Backpapier einwickelt – wie kleine Bonbons – und dann auf die Teller legt 🙂

Noch mehr Schokolade?

Und für alle, die einfach nur so Schokolade naschen möchten; ich kann es sehr empfehlen, sich mal durch das Naturata Produktsortiment zu scrollen! Es gibt dort einige ganz besondere Highlights und mir persönlich läuft direkt das Wasser im Mund zusammen, wenn ich mir die verschiedenen Sorten anschaue … Rice-Quinoa-Crisp!?  Hmmm….

Hier geht es direkt zur Übersicht!

Mehr zur Togo Feinbitter Herkunftsschokolade gibt es hier!

 

Hast du schonmal Dattel-Karamell-Fudge selbst gemacht? Und wusstest du, was eine Herkunftsschokolade ist? Teile deine Erfahrungen gerne mit mir in einem Kommentar hier auf dem Blog und/oder auf Instagram

Ich freue mich drauf!  

Share
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.