Ballaststoffreich, Fettarm und gut für die Umwelt: das sind Hülsenreich Snacks!

Werbung

Manche Snacks können einfach mehr als nur schmecken: die Kichererbsen-Snacks von Hülsenreich aus Leipzig sind nicht nur lecker, sondern auch sehr ballaststoffreich, fettarm und gut für die Umwelt! Wie das sein kann? Das erfährst du in meinem heutigen Post!

Vor ein paar Wochen habe ich das Start Up Hülsenreich kennnengelernt und durfte seitdem nicht nur viel über die positiven Eigenschaften von Hülsenfrüchten – und insbesondere Kichererbsen – lernen, sondern auch Gründerin Emilie Wegner kennenlernen und in die Produktion hineinschauen.

Wer und Was ist Hülsenreich?

Das Hülsen-Reich besteht aus Gründerin und Ernährungswissenschaftlerin Emilie Wegner und ihrem Team; seit kurzem ist das junge Food-Unternehmen aus Halle an der Saale nach Leipzig gezogen und hier durfte ich Emilie in der Manufaktur besuchen.

Seit August 2019 steht Hülsenreich für eine kleine Revolution im Snack-Regal: fettfrei geröstete Kichererbsen werden mit Gewürzen (oder wahlweise Schokolade!) veredelt und bieten eine herrlich knackig-gesunde Snack-Alternative! Das besondere an den Snacks des Hülsen-Reichs ist, dass sie mehr zu bieten haben, als ihre Konkurrenz, nämlich:

a. Pro Tüte 20g Proteine

b. Pro Tüte 31g Ballaststoffe

c. Die Mineralstoffe Zink und Eisen

Und das während sie fettfrei geröstet sind und wenig Kalorien enthalten!

Es gibt die gerösteten Kichererbsen aktuell in drei Geschmacksrichtungen:

Curry – fruchtig mild

Cajun – würzig scharf

Dunkle Schokolade

Eine vierte Sorte ist derzeit im Probe-Umlauf und ich darf schnonmal verraten, dass die vierte Sorte meine persönliche Lieblingssorte ist.

Was macht die Kichererbse so besonders?

Als Emilie und ihr Team darüber nachgedacht haben, wie sie Hülsenfrüchte Mainstream-tauglich machen können, war der Plan, Snackprodukte herzustellen, schnell geschmeidet; aber mit welcher Hülsenfrucht fängt man an? Diese Frage konnte Emilie dank ihres Studiums in Ernährungswissenschaften zum Glück leicht beantworten: die Kichererbse!

Während alle Hülsenfrüchte für Mensch und Natur gut und gesund sind, ist die Kichererbse ganz besonders ballaststoffreich – und das macht sie so einzigartig! Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt jedem Erwachsenen den Verzehr von 30 Gramm Ballaststoffen pro Tag. Der tatsächliche Konsum liegt bei den meisten Menschen aber oft deutlich darunter. Wer regelmäßig Hülsenreich Kichererbsen snackt braucht sich allerdings keine Gedanken machen: Pro Tüte nimmt man 31 Gramm Ballaststoffe zu sich!

Regionaler Kichererbsen-Anbau

Natürlich ist ein so gesundes Snack-Produkt schon spannnend genug, aber  mich hat das Unternehmen erst dann so richtig gepackt, als ich erfahren habe, dass sie hier bei uns in der Region Kichererbsen anbauen!

Kichererbsen brauchen Wärme und Trockenheit um zu wachsen und werden in Europa z.B. in Italien angebaut. In Deutschland wurden sie bisher nicht wirklich angepflanzt, denn unser Klima war bis vor Kurzem ja nicht unbedingt für Wärme und Trockenheit bekannt. Mittlerweile ist das allerdings anders und insbesondere in einigen Regionen Sachsen-Anhalts regnet es nur noch selten. Typische heimische Anbau-Pflanzen leiden unter der Hitze und der Trockenheit; die Kichererbse aber braucht genau das!

Ein großer Vorteil des regionalen Anbaus von Kichererbsen sind natürlich die kürzeren und nachhaltigeren Transportwege und die direkte
Weiterverarbeitung und Verwertung der Rohstoffe, aber es gibt noch mehr!

Beim Anbau von Hülsenfrüchten wird Stickstoff im Boden gebunden, was diesen fruchtbarer macht. Durch die humusanreichernde Wirkung von Hülsenfrüchten, verringern sich außerdem Schadorganismen und der Einsatz von Pestiziden wird seltener notwendig! In einem Interview mit dem Bio-veganen Landwirt Daniel Hausmann habe ich mit ihm über Klee als Gründünger gesprochen – und, wer hätte es gedacht, Klee ist ebenfalls eine Hülsenfrucht!

Somit sorgt der regionale Anbau von Kichererbsen nicht nur für kürzere Transportwege sondern düngt direkt unsere ausgelaugten Böden mit!

Außerdem dienen Hülsenfrüchte als Futterquelle für Schmetterlinge und Bienen.

Herstellung der Kichererbsen-Snacks

Wenn die Kichererbsen (entweder die aus Sachsen-Anhalt (erste Ernte September 2020) oder aus Italien) in der Leipziger Manufaktur eintreffen, werden sie zunächst 12 Stunden eingeweicht; dadurch können die Hülsenfrüchte besser verdaut werden. Anschließend werden sie gekocht und dann fettfrei geröstet und veredelt. Das alles passiert in einem Raum; so haben Emilie und ihr Team den gesamten Produktionsprozess im Blick und können sicherstellen, dass die Snacks so bekömmlich und gesund wie nur möglich in den Regalen der Bio-Läden und Supermärkte landen!

Produziert und abgefüllt wird aller per Hand. Emilie packt häufig mit an und hat z.B. gerade Schoko-Kichererbsen abgewogen, abgefüllt und verschweißt, als ich zu besuch in der Manufaktur war!

Nachhaltigkeit bei Hülsenreich

Das Thema Nachhaltigkeit zieht sich bei Hülsenreich durch alle Themen-Bereiche: vom regionalen Anbau mit Mehrwert für die Böden, über die Herstellung in der eigenen Manufaktur, bis zum Thema Less Waste!

Zwar sind die Verpackungen in Super- und/oder Bio-Markt aktuell noch aus Plastik, wer aber online bestellt, kann zwischen Papier- oder Plastik-Tüte auswählen. Außerdem gibt es die knackigen Snacks auch bereits in vielen Unverpackt-Läden als lose Ware zu kaufen!

Das Thema Less Waste geht übrigens noch weiter, als bis zur bloßen Umverpackung: Bei Hülsenreich werden die Schalen der Kichererbsen, die während der Röstung abfallen, nicht weggeworfen, sondern in großen Säcken aufgehoben. Was das kreative Start Up damit machen möchte, verrate ich noch nicht – aber ich hoffe, du kannst es schon bald im Bioladen deines Vertrauens sehen 😉

So, und während ich dir nun absolut empfehlen kann, dir die lustig-kreative und informative Website von Hülsenreich anzuschauen, werde ich mich mit meiner Packung Cajun-Kichererbsen auf’s Sofa kuscheln! Die heizen an kalten Tagen wie heute richtig gut ein; Chili-scharf eben und ganz doll lecker!

Kennst du Hülsenreich bereits? Was sind deine Erfahrungen mit Kichererbsen und anderen Hülsenfrüchten als Snack? Hinterlasse mir gerne hier einen Kommentar oder schreibe mir auf Instagram!

   

Share
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.